Aktuelles
PressespiegelInternationales

Pharmaindustrie bezahlt immer mehr Ärzte

05.10.2009

Hamburg- zeit.de berichtet, immer mehr niedergelassene Ärzte werden von der Pharmaindustrie für umstrittene Studien mit ihren oft ahnungslosen Patienten bezahlt. Der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) habe den dringenden Verdacht, dass viele dieser Studien zur Verkaufsförderung veranlasst würden. Die KBV, Kassen, Verbraucherschützer und Politiker sollen verschärfte Regeln und mehr Transparenz gefordert haben. Der Arzt erhalte für jeden teilnehmenden Patienten zehn bis tausend Euro, teilte Müller mit. Das liege oft über den Dokumentations- und Schulungskosten, die sich ein Arzt erstatten lassen dürfe. Transparency Deutschland begrüße den KBV-Vorstoß zur Aufklärung.

09_10_01_zeit.de