Aktuelles
PressespiegelPolitik

Pharma-Firmen umwerben Patienten jetzt direkt

02.02.2007

Hamburg – Pharmaunternehmen umwerben neben Ärzten mittlerweile verstärkt direkt die Patienten, berichtet das Hamburger Abendblatt. Da direkte Werbung für rezeptpflichtige Medikamente in Deutschland verboten ist, würden die Unternehmen Selbsthilfegruppen sponsern und an Patientenkongressen teilnehmen. Anke Martiny, Vorstandsmitglied von Transparency International, wies gegenüber der Zeitung darauf hin, dass gegenüber Patienten oft Nebenwirkungen verharmlost werden. Zudem ließen sich einige Vertreter von Selbsthilfegruppen durch Einladungen in teure Hotels beeindrucken.

07-02-01_Hamburger Abendblatt