Aktuelles
PressespiegelPolitikStrafrecht

Pfahls kassierte Millionen

28.06.2005

Augsburg – Der frühere Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls hat vor dem Augsburger Landgericht ein Geständnis abgelegt. Er gab zu, vom Waffenlobbyisten Karlheinz Schreiber über eine Million Euro Schmiergeld erhalten zu haben, um in ein Panzergeschäft mit den USA „lenkend“ einzugreifen. Die Aussage war eine Überraschung, da Pfahls eigentlich wegen eines anderen Panzergeschäfts vor Gericht steht.

05-06-28_Stern