Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

Patienten tot wegen Ärzte-Deal mit Bestattern

22.09.2006

Berlin – Wie die Netzeitung berichtet, sollen Klinikärzte in Belgrad Wiederbelebungsversuche von 49 Patienten unterlassen haben. Dafür hätten sie von privaten Bestattungsunternehmen 200 Euro Provision pro Fall erhalten. Der Direktor der Klinik, der in den Medien diese Anschuldigungen erhoben hatte, wurde vom Gesundheitsministerium bereits entlassen. Die beschuldigten Ärzte sind zwar nicht vom Dienst suspendiert worden, doch wurde ihnen das Gehalt um zehn Prozent gekürzt.

06-09-21_netzeitung