Aktuelles
PressespiegelInternationales

Offenbar Gewerkschaftsfunktionär bei Hyundai bestochen

19.01.2007

Seoul – Die Welt berichtet über Ermittlungen der südkoreanischen Staatsanwaltschaft gegen einen Funktionär der mächtigen Hausgewerkschaft von Hyundai Motor. Dem Arbeitnehmervertreter werde vorgeworfen, er hätte Geld und andere Vergünstigungen von der Konzernleitung entgegengenommen. Die Untersuchung solle klären, ob der Beschuldigte im Gegenzug Einzelheiten der Verhandlungs- oder Streiktaktik preisgegeben hat. Es sei aber auch möglich, dass lediglich versucht worden ist, Wohlverhalten des Gewerkschafters zu erkaufen.

07-01-17_Die Welt