Aktuelles
PressespiegelStrafrechtInternationales

Ölmagnat aus Texas gesteht Zahlung von Schmiergeld an Saddam-Regierung

04.10.2007

New York- Der texanische Ölmagnat Oscar Wyatt hat laut Schweizmagazin zugegeben, der Regierung von Saddam Hussein Schmiergelder für die Teilnahme am UN-Programm „Öl für Lebensmittel“ gezahlt zu haben. Er sei während des seit 11. September laufenden Prozesses geständig gewesen und habe zugegeben, dass er zwischen 2000 und 2002 Schmiergelder in Höhe von 3,9 Millionen Dollar an die irakische Regierung gezahlt habe. In diesem Zusammenhang würden auch zukünftig neue Anklagen gegen ehemalige UN-Mitarbeiter erhoben werden, heißt es in dem Artikel.

07-10-03_Schweizmagazin