Aktuelles
PressespiegelMedien

NGO gegen Korruption könnte in Rumänien errichtet werden

24.01.2006

Bukarest – Vertreter von Transparency International hätten vorgeschlagen, in Rumänien eine NGO zur Beratung von Korruptionsopfern zu gründen, melden die Bucharest Daily News. Der Geschäftsführer des rumänischen Chapters von Transparency International, Victor Alistar, habe gesagt, das Ziel einer solchen Organisation sei es, jeden Fall möglicher Korruption zu analysieren und gegebenenfalls betroffene Bürger zu beraten, welche Maßnahmen zu ergreifen sind und an welche Institutionen man sich wenden kann. Die Vorsitzende des Obersten Gerichtshofs Gilca äußerte sich skeptisch. Eine solche Initiative müsse vor der Realisierung sorgfältig auf Vereinbarkeit mit der Verfassung geprüft werden. Sie äußerte die Sorge, dass eine solche Organisation regelrecht zu einem parallelen Justizsystem führen könne.

06-01-24_BUCHAREST DAILY NEWS