Aktuelles
PressespiegelStrafrecht

Neues aus der EU: Ein katastrophaler Seitenwechsel und Bewerbungsgespräch Oettinger beim EU-Parlament

18.01.2010

Berlin- Laut lobbycontrol.de hat Suzy Renckens nicht einmal zwei Monate, nachdem sie ihre leitende Stelle bei der Europäischen Lebensmittelbehörde EFSA Ende März 2008 aufgegeben hatte, einen neuen Posten beim Gentechnikkonzern Syngenta angetreten. Der Konzern habe gute Gründe gehabt, sie zu engagieren: Sie habe bei der EFSA die Abteilung Gentechnik geleitet, in der auch Anträge auf die Marktzulassung gentechnisch veränderter Pflanzen geprüft wurden, und betreibe nun genau für derartige Marktzulassungen Lobbying. Diesen Seitenwechsel hätte die EFSA niemals genehmigen dürfen, so LobbyControl. Nach EU-Recht unterliegen die Tätigkeiten ehemaliger Mitarbeiter leitender EU-Behörden nach ihrem Ausscheiden für einen Zeitraum von zwei Jahren einer Genehmigungspflicht - um Interessenkonflikte wie diesen auszuschließen.

10_01_15_lobbycontrol.de