Aktuelles
PressespiegelWirtschaftMedien

Neue Fragen zur Rolle des Hessischen Rundfunks

21.08.2008

Frankfurt am Main- Nach Informationen von FR-online.de habe der Strafprozess gegen den früheren Sportchef des Hessischen Rundfunks (HR), Jürgen Emig, neue Fragen zur Rolle des Senders in der Bereicherungsaffäre aufgeworfen. Der Veranstalter des Ironman Frankfurt habe der zwischengeschalteten Agentur SMP, in der Emigs Frau stille Teilhaberin gewesen sei, 100.000 Euro überwiesen. Davon seien nur 30.000 Euro beim HR angekommen. Der Intendant habe diese erste Summe, die der Veranstalter in einem Beschwerdeschreiben genannt habe, nicht in Zweifel gezogen. Deshalb sei der Veranstalter davon ausgegangen, dass die HR-Verantwortlichen „Bescheid wussten“.

08_08_20_FR-online.de