Aktuelles
PressespiegelWirtschaftPolitik

Neue Betrugsvorwürfe- Eberswalde kommt nicht zur Ruhe

21.07.2006

Eberswalde – Bereits einen Tag nach der Abwahl des wegen Bestechlichkeit und Untreue verurteilten Eberswalder Bürgermeisters sind in einer RBB-Sendung neue Vorwürfe gegen das Rathaus sowie erstmals auch gegen Zoo-Chef Bernd Hensch erhoben worden, schreibt die Märkische Oderzeitung. In dem Beitrag sei auf einen Rechnungsprüfungsbericht des Landkreises verwiesen worden, wonach zwischen 2000 und 2004 in Eberswalde Spendenmittel zweckentfremdet worden seien. Zudem monierte der RBB-Beitrag undurchsichtige Zahlungen an Zoo-Chef Hensch während dessen Zeit als Organisator der Landesgartenausstellung. Hensch weise alle Vorwürfe von sich. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt.

 

06-07-19_Märkische Oderzeitung