Aktuelles
PressespiegelPolitik

Nebenjob Abgeordneter

01.03.2010

Berlin- Laut spiegel.de sollen sie Volksvertreter sein - doch viele der 622 Bundestagsabgeordneten verdienen kräftig nebenbei. Das zeige ein Blick auf die aktuelle Liste der Nebentätigkeiten der Volksvertreter, die jedermann seit Montag, den 01. März 2010, auf der Webseite des Bundestags einsehen könne. Schon auf den ersten Blick werde klar: Für eine ganze Reihe von Abgeordneten sei offenbar eher das Bundestagsmandat der Zweitjob. Seit Sommer 2007 müssen die Bundestagsabgeordneten nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts detaillierte Angaben über Art und Höhe ihrer Nebentätigkeiten machen. Allerdings gebe es Ausnahmeregelungen, die eine völlige Transparenz verhindern würden. Christian Humborg, Geschäftsführer von Transparency Deutschland, fordere, „alle Nebeneinkünfte auf Heller und Pfennig“ zu veröffentlichen.

10_03_01_spiegel.de