Aktuelles
PressespiegelVerwaltungWirtschaft

Millionen für US-Wahlkampf

21.01.2008

Essen- DerWesten berichtet über die hohen Spenden deutscher Unternehmen für den US-Wahlkampf und die Kritik, die Transparency Deutschland an dieser Finanzierung der Wahlkampagnen übt. Laut Dagmar Schröder, die im Artikel fälschlicherweise als Wahlbeobachterin von Transparency International bezeichnet wird, könne davon ausgegangen werden, dass der Betrag in diesem Jahr noch deutlich steigen wird. Als kritikwürdig werden vor allem Spendengänge über so genannte Leadership PACs, 527er-Gruppen und Bundlers angesehen.
08-01-17_Der Westen