Aktuelles
PressespiegelPolitik

Meldepflicht für Lobbyisten

01.03.2010

Hamburg- In einem Beitrag in Financial Times Deutschland sagt Peter Friedrich, Mitglied im Wirtschaftsausschuss des Bundestags und Generalsekretär der SPD Baden-Württemberg, das Misstrauen, das dem Miteinander von Abgeordneten und Interessenvertretern auf breiter Front entgegengebracht werde, habe handfeste Gründe. Diese begründen sich in der mangelnden Transparenz: Sowohl der organisatorische wie finanzielle Hintergrund der Tätigkeit von Interessenvertretern bleibe vollständig im Dunkeln. Nötig sei ein verpflichtendes Lobbyregister, das die Auftraggeber und Finanziers der Interessenvertreter für jeden offenlege.

Kein Link da Printausgabe vom 24. Februar 2010, S. 24