Aktuelles
PressespiegelZivilgesellschaftKommunen

Mehr Transparenz in Uelzen

29.09.2008

Uelzen- az-online schreibt, dass der Bürgermeister Otto Lukat und vier Fraktionsvorsitzende im Stadtrat klare Regeln für städtische Vergaben an Mandatsträger und für das Verhalten von Kommunalpolitikern bei der Annahme öffentlicher Aufträge formulieren wollten. Es würden damit die Konsequenzen nach Bekannt werden der umstrittenen Zusammenarbeit der Stadtwerke mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden und Rechtsanwalt Christian Teppe beim Mahnwesen gezogen. Man könne sich vorstellen, die Vorgaben an das Regelwerk für Bundes- und Landtagsabgeordnete anzulehnen. Außerdem wolle man den von Transparency Deutschland geforderten Ehrenkodex einführen.

08_09_29_az-online