Aktuelles
PressespiegelPolitikStrafrecht

Marina-Prozess verzögert sich

15.08.2006

Hohen Wieschendorf – Die Fortführung der Verhandlung gegen Michael Veit Iwanschitz in einem der größten Betrugsprozesse in Mecklenburg-Vorpommern bleibt nach einer Meldung der Lübecker Nachrichten weiter offen. Iwanschitz ist wegen Veruntreuung von Fördermitteln des Wirtschaftsministeriums beim Bau der Marina Hohen Wieschendorf GmbH – einer unterirdischen Winterlagerhalle für Segelboote an der Ostsee - angeklagt. Der Prozess war im März dieses Jahres unter Verweis auf die schwere Herzerkrankung des Angeklagten unterbrochen worden. Iwanschitz soll jedoch derweil laut Zeugenaussagen regelmäßig in seinem Lübecker Hotel "Kaiserhof" und in der Marina GmbH arbeiten.
06-08-11_Lübecker Nachrichten