Aktuelles
PressespiegelSportStrafrecht

Lobbyist Holzer könnte um Gefängnisstrafe herumkommen

19.11.2007

Hamburg- Pr-inside meldet, dass der Geschäftsmann Dieter Holzer, der in Frankreich wegen Verwicklung in den Skandal um die schwarzen Kassen des Ölkonzerns ELF Aquitaine zu 15 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt wurde, eventuell seinem Gefängnisaufenthalt entgehen könnte. Die französische Justiz bat darum, dass die Haftstrafe des Verurteilten in Deutschland vollstreckt wird, da Holzer seinen Wohnsitz dorthin verlegt hatte. Nach deutschem Recht war aber die Tat zum Zeitpunkt der Verurteilung schon verjährt, weshalb das Landgericht Saarbrücken nun prüft, ob eine Vollstreckung des Urteils überhaupt möglich ist.
07-11-18_pr-inside