Aktuelles
Pressespiegel

Lobbying-Gegner sehen Transparenzmangel in der EU

23.10.2008

Hamburg - SPIEGEL ONLINE berichtet über die fehlende Transparenz der Aktivitäten von Lobbyisten bei der Gesetzgebung der EU. Das seit dem Frühjahr existierende Lobbyistenregister werde nur marginal genutzt. Laut Christian Humborg, Geschäftsführer von Transparency Deutschland, lege dies an der Freiwilligkeit des Registers. Um mangelnder Transparenz der Lobby-Aktivitäten entgegenzuwirken, haben Corporate Europe Observatory, Friends of the Earth Europe, LobbyControl und Spinwatch den „Worst-Lobbying-Award“, einen Preis für die schlimmsten Lobbying-Versuche, vergeben. In diesem Jahr werde außerdem ein neuer Preis "Worst Conflict of Interest Award" vergeben, der sich an Mitglieder der EU-Institutionen richte, deren Kontakte oder Hintergrund an einer objektiven Arbeit zweifeln lassen.

 08_10_21_SPIEGEL ONLINE