Aktuelles
PressespiegelVerwaltungPolitik

Lobbyarbeit findet immer stärker verdeckt statt

28.07.2006

Berlin – In einem Interview auf Tagesschau.de bezweifelt Ulrich Müller, Gründer und geschäftsführender Vorstand des Kölner Vereins LobbyControl, das gängige Argument, wonach Nebentätigkeiten von Politikern deren „Lebensnähe“ förderten. Bei einem Großteil der Politiker mit Nebentätigkeiten handele es sich nicht um einen tatsächlichen Zweitberuf, sondern um die Vertretung von Partikularinteressen in einer Lobby-Vereinigung. Lobby-Arbeit von Politikern sei lediglich auf ehrenamtlicher Basis akzeptabel, wenn sie transparent gemacht würde. Mittelfristig fordert Müller in Deutschland ein Lobby-Register, in dem Lobbyisten offen legen müssen, für wen, in welchen Bereichen und mit welchem Budget sie arbeiten.

06-07-26_Tagesschau.de