Aktuelles
PressespiegelInternationales

Lawyer Jeffrey Tesler 'bribed officials in $6bn Nigerian gas deal'

18.09.2008

London- Times Online berichtet, dass der britische Anwalt Jeffry Tesler beschuldigt werde, als Agent in einem Gasgeschäftes verwickelt zu sein. Er soll von 1995 bis 2004 die Schmiergeldzahlungen von einem internationalen Konsortium an Amtsträger in Nigeria ausgeführt haben, die die Errichtung einer Gasproduktionsstätte im Wert von sechs Milliarden Dollar in Nigeria ermöglicht habe. Die amerikanische Firma Halliburton, die auch zu dem Konsortium gehöre, soll Tesler in einem offiziellen Bericht als Agent erwähnt haben. Außerdem heißt es, Tesler habe im November 1994 ein Treffen zwischen dem Konsortium und den nigerianischen Beamten organisiert, um die Baupläne der Gasraffinerie zu besprechen. Das Konsortium wäre zwei Wochen später als „bevorzugter Geschäftspartner“ erwählt worden.

 08_09_12_TIMES ONLINE