Aktuelles
PressespiegelInternationales

Kunst, Politik und Korruption

01.10.2007

Frankfurt- Im Zusammenhang mit dem neu eröffneten Arp-Museums in Rolandseck schreibt die Frankfurter Rundschau, dass versucht wurde, Einfluss auf die Berichterstattung auszuüben. Ende der 1990er habe der Arp-Verein mit Steuermitteln Anwälte bezahlt, um kritische Medienberichte zu verhindern. Der Arp-Verein ist in Kritik geraten, da  er Duplikate der Arp-Kunstwerke ausstellt und den Vertrieb von Duplikaten zum Satzungszweck erklärt hat.
07-09-28_FR online