Aktuelles
PressespiegelKommunen

Kreuzen Sie die richtige Pille an

11.02.2008

München- Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die umstrittenen Fortbildungen, die von Pharmakonzernen kostenlos an Ärzte angeboten werden. Die amerikanische Firma Merck, Sharp & Dohme biete z. B. Fortbildungen für Ärzte an, um nach Ansicht von Experten „nichts anderes als versteckte Werbung für das  MSD-Kombinationspräparat  Inegy“ zu betreiben. Die Ärzteseminare seien aber ein strategischer Weg, um das Präparat zu verkaufen. Schätzungen der KV Bayern zufolge finanzieren Pharmakonzerne rund 90 Prozent der ärztlichen Fortbildung.
08-02-09_Süddeutsche Zeitung (Kein Link, gedruckte Ausgabe Nr. 34, S. 22.)