Aktuelles
PressespiegelSportWirtschaft

KPMG schiebt Schuld auf Siemens

17.12.2007

München- Spiegel Online greift einen Artikel der Süddeutschen Zeitung auf, der über die Blockade der Finanzprüfer durch die Anti-Korruptionsabteilung von Siemens berichtet. Ein Mitarbeiter der KPMG habe vor der Staatsanwaltschaft München ausgesagt, dass die Untersuchung der KPMG von dubiosen Zahlungen einer Schweizer Tochterfirma in der Mobilfunksparte gestoppt worden seien. Die Wirtschaftsprüfer hätten Anfang 2006 einen Hinweis der Verwaltungsmitglieder der Intercom bekommen und daraufhin eine Nachforschung eingeleitet. Diese Bemühungen seien von der Siemens-Abteilung Compliance gestoppt und vertuscht worden.

 

07-12-17_Spiegel Online

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,523695,00.html