Aktuelles
PressespiegelPolitikWirtschaft

KPMG schätzt Schaden durch VW-Affäre als gering ein

11.11.2005

Wolfsburg - Die Wirtschaftsprüfer von KPMG bezifferten den Schaden der VW-Affäre für den Konzern offenbar auf einen einstelligen Millionenbetrag, berichtet die Financial Times Deutschland. Beobachter hätten mit einem deutlich höheren Betrag gerechnet.
Das gehe aus einem Gutachten von KPMG hervor, das dem VW-Aufsichtsrat am Freitag vorgelegt werden solle, hätte die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet.

05-11-11_Financial Times