Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Korruptionsverfahren: Daimler entgeht Strafprozess

06.04.2010

Hamburg- zeit.de berichtet, Daimler habe ein Korruptionsverfahren in den USA mit einer Strafzahlung von 185 Millionen Dollar an das US-Justizministerium und die Börsenaufsicht SEC beendet. Daimler habe sich ohne Einschränkung schuldig bekannt. Im Gegenzug verzichte die Anklage auf einen Strafprozess. Die Verfahren gegen deutsche Konzerne seien ein Warnsignal an Unternehmen weltweit. "Die Botschaft der Ermittler lautet: Sobald es irgendeine Verbindung zu den USA gibt, wird geklagt", so der Wirtschaftsjurist Jacob Frenkel.

10_04_02_zeit.de