Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Korruptionsverdacht und Tierschmuggel im Raum Aachen

27.01.2006

Bonn/Aachen – Im Zusammenhang mit illegalem Tierhandel sei der Verdacht aufgekommen, dass Amtsträger der Kreisverwaltung Heinsberg (NRW) pflichtwidrig Vermarktungsgenehmigungen für streng geschützte Tierarten ausgestellt hätten, vermeldet das Presseportal. Das Bonner „Komitee gegen den Vogelmord“ hätte bereits im Jahr 2003 die Behörden darüber informiert, dass über Ebay Präparate von streng geschützten Eulen und Greifvögel mit dubiosen Papieren aus Heinsberg versteigert worden seien. Es seien Ermittlungsverfahren gegen mehrere Tierhändler und Mitarbeiter der Kreisverwaltung eingeleitet worden.

06-01-26_Presseportal