Aktuelles
PressespiegelKommunen

Korruptionsverdacht im Rathaus - Mitarbeiter fristlos gekündigt

18.12.2008

Hamburg- abendblatt.de berichtet über die fristlose Entlassung eines Mitarbeiters der Tiefbauabteilung im Rathaus von Ahrensberg, gegen den die Kieler Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Vorteilsannahme im Amt ermittelt. Dem Rathaus-Angestellten werde vorgeworfen, vier Reisen auf Einladung von privaten Unternehmen gemacht zu haben; die Kosten seien voll oder anteilig von den Unternehmen bezahlt worden. Auf wessen Hinweise die Staatsanwaltschaft mit einer Durchsuchung reagiert habe, sei nach Angaben der Ahrensberger Bürgermeisterin Ursula Pepper unbekannt. Bei der Durchsuchung der Büroräume des Mitarbeiters seien Beweismittel sichergestellt worden.

08_12_17_abendblatt.de