Aktuelles
PressespiegelInternationalesWirtschaft

Korruptionsaffäre: Ferrostaal gibt Managern den Laufpass

21.06.2010

Essen- handelsblatt.com berichtet, ein halbes Dutzend hochrangiger Manager müsse Ferrostaal verlassen. Damit ziehe die neue Führung Konsequenzen aus der Korruptionsaffäre. Wesentliche Funktionen des Management sollen neu besetzt werden, darunter die Bereiche Recht, Risikomanagement und Konzernrevision. Der Compliance-Officer Europa von Siemens, Michael Thun, solle in gleicher Funktion zu Ferrrostaal wechseln. Der neue Ferrostaal Chef Jan Secher wolle unsaubere Praktiken mit strikten Auflagen verhindern. Unter anderem sei ein Amnestieprogramm für in Schmiergeldzahlungen verwickelte Mitarbeiter, die zur Aufklärung der Korruptionsaffäre beitragen, geplant.

10_06_21_handelsblatt.com