Aktuelles
PressespiegelWirtschaftInternationales

Korruption im Musikbetrieb Brasiliens

05.01.2007

Wien – Der ORF macht auf Korruption im Musiksektor Brasiliens aufmerksam. Musikkonzerne und Plattenfirmen würden Redakteure von TV- und Radiostationen mit Geld, Luxusreisen, Autos und Häusern bestechen, damit bestimmte Musiktitel häufig gespielt und gut in den Hitparaden platziert werden. Auch der ehemalige Manager des derzeitigen Kulturministers und Musikers Gilberto Gil hatte zugegeben, dass auch für die Platzierung von Gils Titeln bestochen worden sei. Mittlerweile haben Abgeordnete einen Gesetzentwurf eingereicht, der diese Praxis verhindern soll.
07-01-04_ORF