Aktuelles
Pressespiegel

Korruption im Konzern ist Chefsache

16.08.2005

Essen – Korruption sei Chefsache, sagte Peter von Blomberg, stellvertretender Vorsitzender von Transparency Deutschland, in einem Gespräch mit der WAZ. Wie die Korruptionsstatistik des Bundeskriminalamtes belege, gehören 80 Prozent der Beschuldigten bei Korruptionsverfahren der Geschäftsleitung an.

Wirksame Präventionsmaßnahmen bei der Korruptionsbekämpfung seien das Vier-Augen-Prinzip und Job-Rotation, so von Blomberg. Außerdem sollte die Firmenleitung eine Null-Toleranz-Strategie verfolgen und das Entdeckungsrisiko für potentielle Täter erhöhen.

05-08-15_WAZ