Aktuelles
PressemitteilungGesundheitswesen

Korruption im Gesundheitswesen verständlich gemacht

Transparency Deutschland begrüßt Fragenkatalog der Bundesärztekammer

Berlin, 07.02.2018

© istock.com / Mirexon

Die Antikorruptionsorganisation Transparency Deutschland begrüßt den Fragenkatalog zum Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen. Dieser schafft einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung der Ärzteschaft für Korruption im Gesundheitswesen. 

Dazu Wolfgang Wodarg, Vorstandsmitglied von Transparency Deutschland: „Ein großes Lob an die Bundesärztekammer – sie hat mit einem sehr praxisnahen Fragebogen und klaren Erläuterungen ein wirksames Instrument zur Korruptionsprävention entwickelt. Es sollte zu einem unverzichtbaren Baustein bei jedem ärztlichen Staatsexamen und bei jeder Facharztprüfung werden."

Im Juni 2016 ist das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen in Kraft getreten. Bestechung und Bestechlichkeit im Gesundheitswesen können seitdem strafrechtlich geahndet werden. Ob sich das Gesetz als wirksames Instrument gegen Fehlverhalten im Gesundheitswesen bewährt, bleibt abzuwarten. Transparency Deutschland hat vor allem die Streichung der Strafbarkeit der „berufsrechtlichen Pflichten zur Wahrung der heilberuflichen Unabhängigkeit“ kritisiert.

Kontakt

Dr. Wolfgang Wodarg
Vorstandsmitglied

Sylvia Schwab
Pressesprecherin

Tel. +49 - 30 - 549898 - 0
presse@transparency.de