Aktuelles
PressespiegelSportWirtschaft

Korruption: Ferrostaal droht hohe Geldbuße

21.04.2010

Frankfurt- faz.net berichtet, die ermittelnde Staatsanwaltschaft München wolle das Verfahren gegen Ferrostaal gegen eine Geldbuße von mehr als 200 Millionen Euro einstellen. Zudem drohe dem Vorstandsvorsitzenden die Ablösung. Er sei tiefer in die Affäre verwickelt als angenommen. Infolge der Korruptionsaffäre stehe auch die vollständige Übernahme von Ferrostaal durch den Staatsfonds Ipic aus Abu Dhabi auf dem Spiel.

10_04_21_faz.net