Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Korruption als bloßer Vorwand

04.06.2009

München- sueddeutsche.de kommentiert die Maßnahmen der Sicherheitsabteilungen großer Konzerne zur Korruptionsbekämpfung. Unternehmen gingen mit enormer Energie gegen vermutete oder behauptete Kriminalität vor, die sie der Einfachheit halber "Korruption" nannten. Arbeitnehmer und auch Außenstehende seien so zum Objekt betrieblicher Paranoia geworden. Was dem Staat der Terrorverdacht, sei etlichen Unternehmen mittlerweile der Korruptionsverdacht. Verstößen müssen Sanktionen folgen. Dieser Maßstab müsse für die wirklichen Fälle von Korruption gelten, aber auch für übereifrige Verfolger.

09_06_04_sueddeutsche.de