Aktuelles
PressespiegelInternationales

Kommersant": Vermögenseinzug kehrt zurück

21.04.2006

Moskau – Nach Angaben der Nachrichtenagentur RIA Novosti habe das russische Parlament unter der Losung des Kampfs gegen Terrorismus und Korruption am vergangenen Mittwoch mit der Wiederherstellung des „Instituts des Vermögenseinzugs“ begonnen. Durch eine Änderung im Strafgesetzbuch sei es nun als Folge der Anklage in verschiedenen Wirtschaftsdelikten möglich, dass das Vermögen des Angeklagten bzw. des Unternehmens beschlagnahmt werde. Vertreter aus dem Bereich der Wirtschaft aber auch der Politik kritisierten diese Entscheidung als Rückschritt.

06-04-20_Ria Novosti