Aktuelles
PressespiegelInternationalesPolitik

Kölner CDU fordert ihren Bundestagskandidaten zum Rückzug auf

26.01.2009

Köln- ddp-nrw schreibt, dass der Parteivorstand den Kölner CDU Bundestagskandidaten Rolf Bietmann zum Verzicht auf die Kandidatur aufgefordert habe. Nach der vorläufigen Einschätzung einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft habe Bietmann im Zuge eines Beratervertrages mit der Sparkasse KölnBonn für sein Honorar von 900.000 Euro keine erkennbaren Leistungen geliefert. Bietmann habe entgegnet, dass er für das Kreditinstitut Lobbyarbeit geleistet habe.

09_01_23_dpp-nrw