Aktuelles
PressespiegelInternationales

Keine weißen Rosen für Athen

04.03.2010

Athen- thueringer-allgemeine.de berichtet über die Vorstellung einer Studie von Transparency Griechenland, die das Meinungsforschungsinstitut Public Issue im Auftrag der Organisation durchgeführt habe. Insgesamt sollen griechische Haushalte 2009 knapp 790 Millionen Euro Bestechungsgeld gezahlt haben - fünfzig Millionen mehr als 2008. Rund 600.000 der 8,9 Millionen erwachsenen Griechen seien 2009 von Korruption im öffentlichen Sektor betroffen gewesen, weitere 360.000 sollen diese Erfahrung im privaten Bereich gemacht haben. Das durchschnittliche Bestechungsgeld bei Behörden habe 2009 mit 1.355 Euro knapp unter dem Niveau von 2008 gelegen. Im privaten Bereich sei die Summe im selben Zeitraum von 1.575 Euro auf 1.671 Euro gestiegen.

10_03_02_thueringer-allgemeine.de