Aktuelles
PressespiegelVerwaltungPolitik

Keine Strafen für Lustreisen

09.10.2007

Düsseldorf- Die RP-online berichtet über die ersten Urteile aus mehr als 150 Verfahren gegen kommunale Amts- und Mandatsträger, gegen die die Staatsanwaltschaft Köln wegen Beteiligung an so genannten Lustreisen ermittelte. Anders als ein ehemaligen Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Frechen, der 8000 Euro Geldbuße zahlen musste, und ein Pulheimer Beigeordneter, der zuvor schon einen Strafbefehl in Höhe von 14 000 Euro akzeptierte, seien mehrere Politiker und Beamte aus Meerbusch wegen Verjährung von Vorfällen aus dem Jahr 1997 freigesprochen worden.
07-10-09_RP-online