Aktuelles
PressespiegelInternationalesMedien

Keine Einigung im Rechtsstreit zwischen HR und Emig

09.05.2006

Frankfurt/ M. - Laut Meldung des Evangelischen Pressedienstes endete die arbeitsrechtliche Auseinandersetzung zwischen dem Hessischen Rundfunk und dessen früheren Sportchef Jürgen Emig am 3.Mai vorläufig ohne Ergebnis. Das Arbeitsverhältnis von Emig war Mitte letzten Jahres durch den HR beendet worden, da gegen ihn wegen Untreue, Betrug und Bestechlichkeit in der Sportberichterstattung ermittelt wurde. Emig wehre sich gegen formale Fehler der ausgesprochenen Kündigung und verlange zudem Schadenersatz in Höhe von einer Mio. Euro. Richterin Tanja Eichner schlug beiden Parteien einen Vergleich vor.

06-05-08_Evangelischer Pressedienst