Aktuelles
PressespiegelInternationales

Kein Allheilmittel gegen Wassermangel

09.09.2005

Lesotho – Über zwei Milliarden Dollar kostete ein ehrgeiziges Staudammprojekt in Lesotho, berichtet die Deutsche Welle. Der Staudamm solle für die Wasserversorgung auch in den langen Trockenzeiten sorgen. Mehr als eine Million Dollar Schmiergelder seien bei dem Projekt geflossen und habe die Kosten für die Aufträge in die Höhe getrieben. Hansjörg Elshorst, Vorstandsvorsitzender von Transparency Deutschland, gehe davon aus, dass viele Dammbauten nur wegen der damit verbundenen Profite für eine kleine Elite zustande kämen.

05-09-07_DeutschlandRadio