Aktuelles
PressespiegelSportFinanzwesen

Kampf gegen Geldwäsche wird teurer

10.07.2007

Berlin- Die Berliner Morgenpost schreibt, dass die Banken zur Bekämpfung der weltweiten Geldwäsche immer mehr Geld aufwenden. Trotzdem sehe sich nicht einmal jede vierte international tätige Bank in der Lage, Transaktionen und Konten eines Kunden über Ländergrenzen hinweg zu überwachen. Joachim Kaetzler, Leiter der Arbeitsgruppe Geldwäsche von Transparency Deutschland, verweise in diesem Zusammenhang auf den noch großen Nachholbedarf bei Versicherungen, Rechtsanwälten und Notaren.
07-07-09_Berliner Morgenpost