Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Justiz weitet Irak-Ermittlungen aus

05.01.2007

Berlin – Wie der Tagesspiegel berichtet, weiten Staatsanwaltschaften in Deutschland ihre Ermittlungen gegen Unternehmen im Zuge des Oil-for-Food-Skandals aus. Allein bei der Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main seien neun Verfahren anhängig, unter anderem gegen Mitarbeiter von B. Braun Melsungen und Fresenius Medical Care (FMC). Nach einem Bericht der unabhängigen Volcker-Kommission sollen beide Unternehmen Schmiergelder an den Irak in Höhe von 3,26 Mio US-Dollar bzw. 175.000 US-Dollar gezahlt haben.

07-01-05_Tagesspiegel