Aktuelles
PressespiegelInternationalesKommunen

Jurist fordert vom Land Sachsen 250.000 Euro

03.04.2008

Dresden- PR-inside meldet, dass ein hochrangiger Jurist, der Chemnitzer Amtsgerichtsdirektor Norbert Röger, vom Freistaat Sachsen 250.000 Euro Entschädigung fordere. Er  war im Rahmen der angeblichen Korruptionsaffäre in Sachsen offenbar zu Unrecht ins Visier der Ermittler geraten. Er halte der Landesregierung vor, Amtspflichten massiv verletzt und dadurch seinen Ruf erheblich beschädigt zu haben. Die Forderung sei bereits im Dezember in Dresden eingegangen. Das Justizministerium in Dresden wolle dies nicht bestätigen.

08_04_02_PR-inside.com