Aktuelles
PressespiegelStrafrechtSport

IOC-Vollversammlung eröffnet - Kritik an Budgets

05.07.2007

Hamburg- Laut Financial Times Deutschland hat Gerhard Heiberg, Mitglied des IOC-Exekutivkomitees, knapp 19 Stunden vor der Vergabe der Olympischen Winterspiele 2014 seine Korruptionsvorwürfe revidiert. Er sei falsch zitiert worden, behaupte Heiberg. Zuvor habe ihn der norwegische Rundfunk NRK mit den Worten zitiert, es habe seitens der Bewerberstädte Bestechung und Korruption gegeben. Laut Financial Times Deutschland behauptet Heiberg nun er sei falsch zitiert worden.

07-07-04_FTD