Aktuelles
PressespiegelInternationales

»Interessen der Patienten bleiben auf der Strecke«

12.06.2008

Hamburg- In einem Interview mit der Zeit erläutert Gabriele Bojunga, Leiterin der Arbeitsgruppe Gesundheitswesen bei Transparency Deutschland, die Folgen der Intransparenz im Gesetzgebungsprozess für das deutsche Gesundheitswesen. Eine wesentliche Folge sei, dass sich jede neue Reform als „Reförmchen“ entpuppe, weil Lobbyinteressen an vielen Stellen berücksichtigt würden. „Innerhalb unseres Gesundheitswesens sind die unterschiedlichen Ausgaben und Verantwortlichkeiten so zwischen Aufsichtsorganen, Zahlenden, Leistungserbringern, Lieferanten und Verbrauchern aufgeteilt, dass es selbst für Fachleute bisweilen unmöglich ist, das gesamte komplexe System zu durchschauen“, so Bojunga.

08_05_08_Die Zeit