Aktuelles
PressespiegelPolitikVerwaltung

Informationsfreiheit: Nur knapp 2.300 Anträge gestellt

16.01.2007

Berlin -- Das Internetportal golem.de greift eine Statistik zum
einjährigen Jubiläum des Informationsfreiheitsgesetzes des Bundes auf. Das Innenministerium habe mitgeteilt, dass bis Ende des Jahres lediglich 2.300 Anträge eingegangen seien. In der Hälfte aller Fälle sei der Informationszugang ganz oder teilweise gewährt worden. Es habe jedoch etwa 400 Fälle gegeben, in denen den gestellten Anträgen nicht stattgegeben werden konnte.
07-01-16_golem.de