Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Infineon und Schumacher streiten weiter

28.04.2006

München - Im Prozess um die ausstehenden Abfindungszahlungen zwischen Ex-Infineon-Chef Ulrich Schumacher und dem Chip-Hersteller sei eine gütliche Einigung endgültig gescheitert, berichtet die Mitteldeutsche Zeitung. Infineon verweigere die Zahlung mit der Begründung, dass Schumacher in der Korruptionsaffäre bei Infineon von der Staatsanwaltschaft als Beschuldigter geführt wurde. Außerdem verwies Infineon auf angebliche Unregelmäßigkeiten bei Reiseabrechnungen des ehemaligen Firmenvorstands. Schumacher hatte gegen die Verweigerung der Zahlung geklagt.

06-04-28_Mitteldeutsche Zeitung