Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Infineon Schmiergeld-Skandal vor Gericht

30.06.2006

München – Wie die Financial Times Deutschland schreibt, wurde im Rahmen des Bestechungsskandals bei Infineon am vergangenen Mittwoch der Prozess gegen den Werbevermittler Udo Schneider eröffnet. Schneider steht im Verdacht, das ehemalige Vorstandsmitglied von Infineon Andreas von Zitzewitz und den früheren Manager Harald Eggers mit knapp 260.000 Euro bestochen zu haben, um so für seine Agentur an Werbeverträge im Motorsport zu kommen.

06-06-28_ftd