Aktuelles
PressespiegelWirtschaft

Im Fall Siemens wird auch in der Schweiz ermittelt

31.07.2008

Bern- Laut Basler Zeitung beschäftigt der Korruptionsfall des Siemens-Konzerns nach wie vor auch die Schweizer Justiz. Die „schwarzen Kassen“ befänden sich zum Teil auch in der Schweiz. Das in diesem Zusammenhang im Spätsommer 2005 eröffnete Geldwäschereiverfahren der Bundesanwaltschaft (BA) sei nach wie vor im Gang und richte sich inzwischen gegen sechs Beschuldigte, so die BA-Informationschefin Walburga Bur.

 

08_07_29_Basler Zeitung