Aktuelles
PressespiegelInternationalesStrafrecht

Ikea verklagt Baukonzern Bögl auf 6,3 Millionen Euro Schadenersatz

18.06.2007

Düsseldorf- Laut einem Bericht der WirtschaftsWoche verklagt Ikea den Baukonzern Max Bögl. Dieser hätte insgesamt 15 Filialen für Ikea in Deutschland gebaut und dabei hohe Schmiergeldzahlungen an die bei Ikea für den Hochbau verantwortlichen Manager geleistet. Am 4. Juli beginnt zugleich der erste Prozess im Ikea-Skandal vor dem Amtsgericht Frankfurt. Lediglich ein Drittel der Ikea-Korruptionsaffäre ist laut WirtschaftsWoche bisher juristisch geklärt.
07-06-16_Wirtschaftswoche