Aktuelles
PressespiegelSportStrafrecht

Hyundai-Chef gesteht Bestechung

16.06.2006

Seoul – In das Verfahren um die Untreuevorwürfe gegen den ehemaligen Konzernchef von Hyundai, Chung Mong-koo ist neue Bewegung gekommen, berichtet die ftd. In einem offenen Brief an das Gericht habe er gestanden, von den schwarzen Kassen des Unternehmens gewusst zu haben. Gleichzeitig habe er das Gericht um Milde gebeten.

06-06-16_ftd