Aktuelles
PressespiegelStrafrechtVerwaltung

Hoher BaFin-Beamter soll Luxus aus Computer-Etat finanziert haben

21.04.2006

Frankfurt/ Bonn - Wie das Nachrichtenportal finanzen.de berichtet, sei ein hochrangiger Mitarbeiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ins Visier der Staatsanwaltschaft geraten. Gegen einen Referatsleiter der Allfinanzaufsicht sowie gegen weitere Personen werde wegen des Verdachts der Bestechlichkeit und Bestechung sowie der Untreue in einem besonders schweren Fall ermittelt. Laut Angaben der Staatsanwaltschaft Frankfurt gehe es um Schmiergeldzahlungen in Millionenhöhe.

06-04-19_Finanzen.de